· 

FDP unterstützt Investitionen in die Feuerwehr

Die Lebacher Freien Demokraten freuen sich über den Beschluss des Stadtrates das Gerätehaus der Feuerwehr im Ortsteil Falscheid abzureißen und für den Löschbezirk Lebach West (Eidenborn und Falscheid) neu zu errichten. Darüber hinaus sollen drei neue Löschgruppenfahrzeuge vom Typ LF 10 für die Löschbezirke Lebach-West, Niedersaubach-Rümmelbach und Dörsdorf beschafft werden.

 

„Investitionen in unsere Feuerwehr für Fahrzeuge und Gebäude in Höhe von 2.5 Mio. Euros sind ein Bekenntnis zu den Ehrenamtlern in der Wehr und ein starkes Zeichen für die Sicherheit der Lebacher Bürger. In Zeiten, in denen sowohl in der Bundes- als auch der Landespolitik ein rauer Ton herrscht, ist es umso wichtiger, dass der Rat in dieser Frage einstimmig beschlossen hat. Dies zeigt die Handlungsfähigkeit und Vernunft an der kommunalen Basis und schafft Vertrauen, wo dieses verloren gegangen ist“, unterstreicht Fred Metschberger, FDP-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, die jüngsten Sitzungsergebnisse.

 

Der im Jahr 2017 aufgestellte Brandschutzbedarfsplan für die Stadt Lebach hatte festgestellt, dass die bestehenden Gerätehäuser in Eidenborn und Falscheid für ihren Zweck zu klein und für neu zu beschaffende Fahrzeuge nicht mehr ausgelegt sind. Die bisherigen Planungen umfassen den Abriss und den Neubau des an das Dorfgemeinschaftshaus angrenzenden Gerätehauses. Neben 125 m² Stellfläche für die Feuerwehrfahrzeuge sollen auch eine Werkstatt, getrennte Umkleideräume und zahlreiche Lagerräume für die Wehr geschaffen werden.

 

Außerdem sollen im Hauptgebäude das Treppenhaus erneuert und Lehrräume im Obergeschoss saniert werden. Metschberger merkt dazu weiter an: „Im Rahmen der Umbauarbeiten muss von der Stadt sichergestellt werden, dass den Vereinen, die das Dorfgemeinschaftshaus nutzen, keine Nachteile entstehen und für diese Ersatzräume bereitgestellt werden. Die Arbeit der Vereine darf dadurch nicht behindert werden.