· 

FDP unterstützt Radweg nach Bubach

Wie bereits anfangs der Woche publik geworden ist, soll entlang der B269 zwischen Lebach und Eppelborn durch den Landesbetrieb für Straßenbau ein Fahrradweg neu errichtet werden.

 

Nach den bisherigen Planungen soll von der Lebacher Innenstadt ausgehend ein Bauweg entlang der Theel zur „Mühle Juchem“, über 350 Meter, ausgebaut werden und davon ausgehend ein rund 500 Meter langer Neubau bis zum Lückenschluss an der Kläranlage Bubach entstehen. Dazwischen soll eine Brücke errichtet werden, um die Theel zu queeren.

 

„Wir bedanken uns bei der Stadtverwaltung und den Verantwortlichen des Landesbetriebs für Straßenbau, die es möglich gemacht haben, diese Lücke zwischen Lebach und Bubach. Wir werden diesem Vorschlag zustimmen und freuen uns, dass eine für die Radfahrer sichere Verbindung nach Eppelborn geschaffen wird. Doch liegt es nun an der Gemeinde Eppelborn den Weg in ihrer Verantwortung weiterzuführen“, so Fred Metschberger, Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtrat Lebach.

 

Weiterhin möchten sich die Freien Demokraten auch in der kommenden Legislatur des Stadtrates nach den Kommunalwahlen im Mai dafür einsetzen, das Stadtgebiet für Radfahrer attraktiver zu machen. Neben dem Stadtteil Lebach müssen dabei auch die weiteren Stadtteile Beachtung finden

 

So beantragte die FDP-Stadtratsfraktion Mitte des Jahres den Bau eines Geh- und Radweges zwischen dem Lebacher Stadtteil Gresaubach und dem Schmelzer Stadtteil Limbach, um auch über Gemeindegrenzen hinweg attraktive und vor allem sichere Verbindungen zu schaffen. Dabei hoffen wir auf eine baldige Umsetzung.