· 

FDP informiert: EVS plant mit Gebührenerhöhungen

 

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) informierte in der vergangenen Woche über seine Wirtschaftsplanung und die anstehenden Investitionen im kommende Jahr. Das ursprünglich in Fraulautern geplante Regionalforum wurde aufgrund der sich dynamisierenden Lage abgesagt und digital abgehalten.

 

 

 

Im Zuge seines Vortrages stellte der Entsorgungsverband unter anderem seine Investitionsplanung für die Jahre 2021 bis 2024 mit einem Gesamtvolumen von 290 Mio. € vor. Unter anderem ist geplant, die im Lebacher Ortsteil Falscheid bestehende Kläranlage stillzulegen und die anfallenden Abwässer über neu zu verlegende Rohrleitungen der Kläranlage Saarwellingen zuzuführen.

 

 

 

Weiterhin wurde über die voraussichtliche Gebührenentwicklung informiert. Die Geschäftsführung plant in den Jahren 2024 bis 2028 mit einer stetigen Erhöhung der Abwassergebühr um jeweils 3 % von zurzeit 3,054 € pro m³ auf 3,540 € pro m³. Die Liberalen werden dies kritisch verfolgen und weiter nachhaken.